Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Akupunktur

Akupunktur setze ich erfolgreich zur Geburtsvorbereitung sowie zur Linderung von Beschwerden in Schwangerschaft und Wochenbett ein.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur sollte ab der 36. Schwangerschaftswoche einmal wöchentlich angewendet werden. Eine Studie der Frauenklinik Mannheim belegt die positiven Effekte auf eine schnellere Reifung des Gebärmutterhalses sowie die Erleichterung der Wehentätigkeit (Verkürzung der durchschnittlichen Geburtsdauer von zehn auf acht Stunden).

Akupunktur

  • kann vorzeitige Wehentätigkeit beruhigen.
  • lindert Schmerzen, Unruhe, Ängste und Schlafstörungen
  • lindert Schwangerschaftsübelkeit und -erbrechen.
  • kann bei Fehllagen des Kindes angewendet werden.
  • kann Milchbildungsstörungen auflösen.

Akupunktur wird Ihnen helfen, sich auf natürliche Weise auf Ihre Geburt vorzubereiten.

Es handelt sich hierbei um eine Zusatzleistung, die ergänzend zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen vereinbart werden kann.